Shades of Grey: So taucht ihr Schritt für Schritt in die BDSM-Welt ein

50 Shades of Grey Roman Shades of Grey dürfte den meisten Frauen in Deutschland ein Begriff sein – hielt sich die erotische Roman-Trilogie doch lange in den internationalen Bestseller-Listen und auch alleine in Deutschland wurden über 8 Mio. Bände verkauft. Die Krönung für diesen Erfolg wird der Kinofilm, der in Deutschland am 12. Februar 2015 anläuft und von vielen Frauen bereits jetzt sehnsuchtsvoll erwartet wird. Für alle, die Shades of Grey noch nicht im Detail kennen oder sich mit den Basics noch einmal beschäftigen wollen, haben wir hier einen kleinen Einsteiger Guide zum Entdecken der „verbotenen Lust“.

Inspirationen für das heimische Schlafzimmer

In Shades of Grey zieht der 27 Jahre alte Milliardär Christian Grey die unerfahrene, 21-jährige Studentin Anastasia Steele in die dunkle Welt der Erotik. Doch sein Geschmack ist exquisit: Er steht darauf, Frauen zu dominieren und ihnen auf alle erdenklichen Arten Vergnügen zu bereiten – dabei gehört auch Schmerz fest zu seinem Repertoire.

50 Shades of Grey Kinostart - am Valentinstag 2015

Bald ist es soweit und der Starttermin für den Kinofilm könnte kaum treffender sein! Am 12.02.15, bzw. zum Valentinstag erscheint die Verfilmung von Mr.Greys (gespielt von Jamie Dornan) und Anas (gespielt von Dakota Johnson) Abenteuern. Die Kinotickets sind schon jetzt rar und es wird ein Ansturm auf die Kinos erwarten. Wir dürfen also sehr gespannt sein! Als Vorgeschmack gibt es hier den offiziellen Kinotrailer.

Nie zuvor hat eine erotische Geschichte derart die Massen begeistert. Der Grund dafür ist einfach: Sehr viele Deutsche – deutlich mehr Frauen als Männer – träumen heimlich davon, sich ihrem Partner völlig zu unterwerfen. Einer Umfrage zufolge haben bereits drei von vier Paaren ausprobiert, sich beim erotischen Spiel zu fesseln. In den drei Bänden von Shades of Grey werden viele solcher Spielarten beschrieben und natürlich auch ihre Wirkung, die sie bei der unerfahrenen Ana nicht verfehlen – deshalb ist Shades of Grey für viele Frauen und Männer eine Inspiration für das eigene Schlafzimmer.

 fifty shades of grey - sextoy kollektion
Immer mehr Paare möchten tiefer in die Welt des BDSM eintauchen und sich ihrer Lust und ihren Sinnen hemmungslos hingeben. Die offizielle Sextoy-Reihe von „50 Shades of Grey“ bietet dafür den perfekten Einstieg.

Der sanfte Einstieg für die Intensivierung der Beziehung

Ehe sich ein Paar tatsächlich an BDSM-Techniken heranwagt, sollte es erst einmal verschiedene Möglichkeiten der sexuellen Stimulierung kennenlernen. Hierfür können sie zunächst auf die Vielzahl an Sextoys zurückgreifen, die der Markt bereithält. Ein G-Punkt Vibrator, wie ihn Christian Grey und Anastasia Steele im Roman verwenden, intensiviert die Stimulierung sowie den darauffolgenden Orgasmus. Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung trägt Ana Liebeskugeln aus Metall – die Drehung der Kugel bei jeder Bewegung bringt sie fast um den Verstand.

50 shades of grey - federstab teaseWenn ihr euch langsam an die gegenseitige Unterwerfung und die gesteigerte Empfindung von Reizen herantasten möchtet, ist eine Augenmaske oder eine Augenbinde genau die richtige Wahl für euch. Wenn einer oder mehrere eurer wichtigsten Sinne quasi ausgeschaltet ist, empfindet ihr automatisch alle Berührungen viel stärker. Grey spielt Ana dazu zusätzlich über Kopfhörer Musik vor, um auch ihr Gehör zu beschäftigen. Wenn ihr echte Shades of Grey-Fans seid, werdet ihr sicherlich nicht Greys silberne Krawatte vergessen haben, mit der er Ana mehrere Male die Handgelenke fesselt und sie so daran hindert, ihn zu berühren, während er ihr „Vergnügen bereitet“, wie er es so gerne bezeichnet. Mit einem Federstab könnt ihr nun all eure erogenen Zonen ausloten – ihr werdet feststellen, dass es deutlich mehr gibt als nur den klassischen Intimbereich.

Wichtig ist: Lernt euch besonders gut kennen. Ihr müsst euch vollumfänglich vertrauen können, ehe ihr BDSM-Praktiken ausprobiert. Vertrauen ist die Grundvoraussetzung, um die teilweise lustvoll schmerzhaften Praktiken genießen zu können.

Soft Fetisch: Keine sichtbaren Spuren

shades of grey nippelklemmen - the pinchViele BSDM-Spielarten hinterlassen am Körper mehr oder weniger deutlich sichtbare Spuren. Wenn ihr es zunächst lieber noch etwas ruhiger angehen lassen möchtet, könnt ihr im Bereich des Soft Fetisch auf Hilfsmittel zurückgreifen, die keine Spuren hinterlassen. Mit diesen Toys könnt ihr euch beispielsweise Schritt für Schritt heranwagen, euch Schmerzen auf einer Ebene zuzufügen, welche die Lust fördert:

  • Nippelklemmen bzw. Nippelringe: Sie werden um die Brustwarzen geklemmt und fügen so neben dem dekorativem Aspekt noch einen sanften, aber doch deutlich spürbaren Schmerz zu.
  • weiche Fesseln: Im Gegensatz zu Metall-Handschellen oder Seilen hinterlassen weiche Fesseln mit Manschetten keine Spuren auf der Haut, fixieren den devoten Partner aber dennoch ausreichend. Dasselbe gilt für Satinfesseln.
  • Anal-Plugs bzw. Analketten: Beide Toys sind geeignet, um den Partner anal zu stimulieren. Dabei wird zudem nach und nach eine Weitung des Schließmuskels erreicht. Sitzt ein Anal-Plug fest an der stärksten Stelle, kann man ihn übrigens auch im Alltag tragen.

Sadomaso- und BDSM-Praktiken für Fortgeschrittene

bondage seile im doppelpackWenn ihr euch bereits gut kennengelernt habt und erste Gehversuche unternommen habt, seid ihr bereit, euch langsam an den BDSM-Bereich heranzutasten. Jetzt können durchaus beispielsweise folgende Hilfsmittel ins Spiel kommen:

  • Satinpeitsche: Die Striemen dieser Peitsche sind sehr weich und ideal für Einsteiger geeignet. Die Satinpeitsche verursacht einen vergleichsweise sanften Schmerz und kann auch für Praktiken im Intimbereich verwendet werden.
  • Spanking-Gerte: Mit der Gerte könnt ihr vorsichtig beginnen und euch bis hin zur ausgewachsenen Züchtigung steigern.
  • Spanking-Paddel: Dieses Einsteiger-Paddel ist mit zwei unterschiedlichen Seiten versehen. Die mit Samt überzogene Seite ist für erste Versuche oder leichte Bestrafungen optimal. Mit der schwarzen Kunstleder-Seite geht es schon etwas heftiger zur Sache.
  • Metall-Handschellen: Handschellen üben einen besonderen Reiz aus. Aber Achtung: Eng eingestellte Metall-Handschellen hinterlassen gewöhnlich Spuren an den Handgelenken.
  • Bondage-Seile: Bondage-Seile werden verwendet, um den Partner auf unterschiedlichste Art und Weise zu fesseln. Ehe ihr euch daran versucht, solltet ihr euch allerdings von erfahrenen Bondage-Fans einweisen lassen oder euch das notwendige Wissen im Internet mithilfe von Anleitungen und Videos aneignen. Falsch angewendet kann Bondage nämlich zu körperlichen Schäden führen, beispielsweise gequetschen Gefäßen und Nerven oder auch zur Narbenbildung.

Sicherheit ist das A und O

Ehe ihr euch an die härteren Spielarten heranwagt, solltet ihr euch ausführlich mit der Anatomie des Menschen und auch mit den notwendigen Sicherheitsvorkehrungen beschäftigen. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Sprecht über eure Hard Limits, also Spielarten, die für einen oder beide Partner von vorneherein nicht in Ordnung sind.
  • Vereinbart ein Safeword. Wird dieses ausgesprochen, muss der Partner sofort mit dem aufhören, was er gerade tut. Anas und Christians Safewords sind „Gelb“ und „Rot“. In der Szene allgemein anerkannt ist das Safeword „Mayday“.
  • Ist ein Partner gefesselt, wird er niemals alleine gelassen.
  • Falls beim Bondage etwas schief geht, sollte der Partner schnell befreit werden können. Haltet deshalb eine Schere in Griffnähe bereit.
  • Verwendet ihr Schlösser (z.B. für Fesselspiele), bewahrt den Zweitschlüssel immer an einem sicheren Ort auf, falls ihr den ersten verliert. Unsere Handschellen sind zur Sicherheit auch ohne Schlüssel zu öffnen.
 

Passende Artikel

50 Shades of Grey - Nippelspangen - The Pinch

Nippelspangen mit leichten Metallgewichten aus der Fifty Shades of Grey Kollektion.

16,95 €

50 Shades of Grey - Spanking Paddel -...

Für die kleine Bestrafung, wer lieb war bekommt die silberne Seite, die anderen, die Schwarze.

28,95 €

50 Shades of Grey - Krawatte - Christian...

Die Krawatte des Christian Greys in hochwertiger Verarbeitung. Aus der Fifty Shades of Grey Kollektion.

9,95 €

50 Shades of Grey - Vibroei - We Aim to Please

Vibroei im metallic Look aus der original Fifty Shades of Grey Sextoy Kollektion. Mit frechem Aufdruck >We aim to Please < und shades of Grey Logo. Inklusive...

14,95 €

50 Shades of Grey - After Spankin Cream -...

Gerade nach dem Spanking eine wohltat, pflegt und beruhigt mit Arnika und Jojoba-Öl.

14,90 € (29,80 €/100 ml)

50 Shades of Grey - Handschellen - You.Are.Mine

Du bist mein - mit den Handschellen aus der Shades of Grey Kollektion ist das kein Problem.

18,95 €

 
 
Kommentar schreiben

Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

über verwoehndich.de

Erklärfilm zu verwoehndich.de Willkommen auf Deinem lifestyle Sexshop für Singles & Paare!  verwoehndich.de bietet Dir ein erotisches Einkaufserlebnis mit handverlesenen Top-Produkten. Unser Erotikshop ist voll mit ausgefallenen Sextoys, bis hin zu scharfen Dessous und nützlichem Zubehör. Du suchst einen guten Vibrator oder Dildo? Oder vielleicht erotische Wäsche, wie z.B. ein Catsuit? Viele Produkte eignen sich ideal um Deinen Partner auf originelle Weise zu verführen, oder alleine Spaß zu haben. Stöbere in unserem vielfältigen Sortiment und entdecke  ausgesuchte Artikel stets aktueller Topmarken. Unsere Mission: Mehr Spaß und ein ausgefülltes Sexleben! Gerne beraten wir Dich auch telefonisch.